Katharina Sahm M.A. – Curriculum Vitae

Katharina Sahm M.A. – Curriculum Vitae
Seit 2019

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Drittmittelprojekt „Post-Conflict Recovery of Cultural Heritage“

Seit 2017

wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte am Fachgebiet Historische Bauforschung und Baudenkmalpflege an der TU Berlin

Seit 2016

Stipendiatin der Landeskonferenz der Frauenbeauftragten an bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften

2016

Mitarbeit am Projekt „Die Römischen Steindenkmäler in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim – Wissenschaftliche Dokumentation und Edition“ an der Universität Tübingen

Seit 2015

Promotion an der TU Berlin; Arbeitstitel: Die bauhistorische Untersuchung des spätantik-mittelalterlichen Stadtquartiers südlich der Marienkirche in Ephesos (Türkei)

Seit 2015

jährliche Forschungsaufenthalte in Ephesos (Türkei)

2014-2015

Anstellung als Tutorin an der OTH Regensburg

2013-2015

Studium der Historischen Bauforschung an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg; Thema der Masterarbeit: Bauteile des Mittleren Hafentores von Ephesos im Ephesosmuseum in Wien

2012-2013

Anstellung als Tutorin am Institut für Klassische Archäologie an der Universität Heidelberg

2011-2012

Teilnahme an verschiedenen archäologischen Projekten in Lukanien und der Basilikata (Italien)
Studium an der Università degli Studi della Basilicata in Matera (Italien) im Rahmen eines Erasmusstipendiums

2010-2011, 2013

studentische Hilfskraft am Institut für Klassische Archäologie der Universität Heidelberg

2008-2011

studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik der Universität Heidelberg

2007-2013

Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Epigraphik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; Titel der Bachelorarbeit: Die Amazonen – Frauen im Gewand männlicher Tugenden und Verhaltensweisen; Titel der Masterarbeit: Architektur und Ausstattung des hellenistischen Asklepieions von Kos – Funktion und Intention