Dr. Laura Pecchioli – Curriculum Vitae

Dr. Laura Pecchioli – Curriculum Vitae

2016
Programmierung und Installation eines Museums der Sarkophage in der frühchristlichen Basilika St. Silvestro (Rom, Italien) – Päpstliche Kommission für sakrale Archäologie

2015
Lehrauftrag am Landesamt für Denkmalpflege von Aosta (Italien)

2014-2015
Lehrbeauftragte an der Hochschule für Technik und Wirtschaft – HTW Berlin

seit 2010
Ausland Korrespondentin der Zeitschrift Restaurierung, KERMES, in Notizie & Informazioni, Nardini Verlag (Florenz, Italien)

2009-2012
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der SGFG Kommission, Institut für Geodäsie und
Geoinformationstechnik der TU Berlin

2009

Lehrbeauftragte im Fachgebiet von Restaurierung und Denkmalpflege, Universität von Florenz (Italien)

2007-2009
Gast Doktorandin, Gast Doktor (bei Professor Thomas Kolbe), Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik der TU Berlin

2006-2007
Gast Doktorandin (Professor Heinz Leitner) – Konservierung und Restaurierung von Wandmalerei, Hochschule für Bildende Künste Dresden

2005-2008
Europäisches Doktorat im Fachgebiet Technology and Management in Cultural Heritage, IMT – Institute for Advanced Studies in Lucca (Italien) und TU Berlin, Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik
Dissertationsthema: “Accessing Information navigating in 3D interactive environment”
Gutachter: Professor Massimo Bergamasco, SNS Pisa und Professor Thomas Kolbe

2003-2005 
Lehrbeauftragte für Restaurierung und Technik der Denkmalpflege, Dipartimento di Restauro e Conservazione dei Beni Architettonici, Universität von Florenz

2002-2005
Promotionsprojekt im Fachgebiet in Archäologie des Mittelalters, XVII Zyklus
Universität von Siena (Italien) Rekonstruktion „Oltrarno“ von Florenz nach dem zweiten Weltkrieg

2001
Staatsexamen an der Universität von Florenz (Italien)

1999
Studienabschluss cum laude im Fachbereich Architektur (Restaurierung) an der Universität von Florenz (Italien)
Diplomarbeit: “Die Anwendung der Bioklimatik zum Schutz einer archäologischen Stätte”

1995-2003
Wissenschaftliche Assistentin im Fachgebiet Restaurierung und Denkmalpflege,
Dipartimento di Restauro e Conservazione dei Beni Architettonici, Universität von Florenz