Berliner Kolloquium am 5. Dezember 2016

Neue Forschungsergebnisse zur Stadtentwicklung von Assos

Prof. Dr.-Ing. Klaus Rheidt,
Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg

 

Die Geschichte der Stadt Assos, direkt gegenüber der Insel Lesbos an der türkischen Küste gelegen, reicht bis in archaische Zeit zurück. Als Ort des ältesten dorischen Tempels in Kleinasien, attischer Stützpunkt gegen die Perser und Wirkungsstätte des Aristoteles ist die Stadt gut bekannt. Wie kaum bei einer anderen Stadt in Kleinasien lassen sich an den gut erhaltenen Bauresten in Assos die Transformationsprozesse ablesen, denen die Stadtanlage seit ihrer Gründung in archaischer Zeit unterworfen war. Der Vortrag stellt die neuen Ergebnisse zur Stadtentwicklungsgeschichte vor, die in den letzten Jahren durch das deutsch-türkische Forschungsteam in Assos erarbeitet wurden.

 

MONTAG, 05. DEZEMBER 2016
19:00 UHR C.T. – HÖRSAAL A 053

 

Prof. Dr.-Ing. Thekla Schulz-Brize
TU Berlin, Institut für Architektur, Architekturgebäude, Ernst-Reuter-Platz
Tel: 030 – 314 79 611, Fax: 030 – 314 79 612, berliner-kolloquium@tu-berlin.de, http://www.hbf-msd.tu-berlin.de